KLASSENZIMMER 26+2, Kunstprojekt von Axel Richter

Datum: 26/02/2020
Uhrzeit: 10:00 - 18:00 Uhr
Ort:
Veranstalter:
Kosten:
Sonstiges:


Flyer Klassenzimmer

KLASSENZIMMER 26+2

Kunstprojekt von Axel Richter

Die neu gewählte Hamburger Bürgerschaft ist zur Unterrichtsteilnahme auf dem Rathausplatz am 26. Februar 2020 von 10-18 Uhr aufgerufen!

Der Termin bezieht sich auf den Artikel 26, Absatz 2 des deutschen Grundgesetzes.* Verbunden mit den ersten Sätzen der Hamburger Präambel** lassen sich viele Reflexionsebenen herstellen. Zudem fällt der 26. 2. 2020 auf den kirchlichen Feiertag „Aschermittwoch“. Der Tag soll den Menschen an seine Vergänglichkeit erinnern und zur Umkehr des Denkens aufrufen.

Mit Hilfe einer Sanduhr werden die Unterrichtseinheiten eingefasst. Der Sand stammt von der Kunstaktion „Hiroshima-Nagasaki Platz“ auf der Hamburger Mönckebergstraße im August 2019. Das „Klassenzimmer“ ist als begehbares Bild zu verstehen. Die Sanduhr symbolisiert die Vergänglichkeit in fliesender Bewegung. Die auf den Tischen ausgelegten Torfsoden können anregen, sich der räumlichen Dimension des Zeitlichen zu nähern. Raum und Zeit sind die irdischen Koordinaten, die wir mit allem was auf Erden ist, teilen.

*(1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen. (2) Zur Kriegführung bestimmte Waffen dürfen nur mit Genehmigung der Bundesregierung hergestellt, befördert und in Verkehr gebracht werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.

**„Die Freie und Hansestadt Hamburg hat als Welthafenstadt eine ihr durch Geschichteund Lage zugewiesene besondere Aufgabe gegenüber dem deutschen Volke zu erfüllen. Sie will im Geiste des Friedens eine Mittlerin zwischen allen Erdteilen und Völkern der Welt sein. Durch Förderung und Lenkung befähigt sie ihre Wirtschaft zur Erfüllung dieser Aufgaben und zur Deckung des wirtschaftlichen Bedarfs aller.“

KLASSENSTUNDEN im Überblick

(Stand 18.02.2020)

10.00 Uhr Die Sanduhr wird in Betrieb genommen.

10.15 Uhr Grundgesetz/Präambel (C. Störmer /Pastor i.R.)

10.45 Uhr Menschenrechte (H. Lietz / Theologe , Menschenrechtler)

11.10 Uhr Zukunft Erde – mit oder ohne uns ( P. Steffen / Junge Akademie für Zukunftsfragen, Kirchenkreis HH -West / Südholstein

11.30 Uhr Papst / Nagasaki-Rede 2019 ( J.M. Kruse /Hauptpastor St. Petri)

12.00 Uhr Atomverbotsvertrag , (I. Blum und J. Rasch / ICAN, IPPNW)

12.30 Uhr Sandabfüllung für die UN und die Stadt New York (R. Schlesener / Journalist)

Eventuell eingereichte Reisebotschaften des Senats und der Hamburg Bürgerschaft werden verlesen und beigelegt.

13.00 Uhr Busan-Dokument (K. Täger / Globales Lernen, Kirchenkreis-HH-Ost)

13.15 Uhr Gewalt – Kriese – Unterbrechung ( H.M. Gutmann / AG Frieden, Nordkirche)

Schulen ohne Bundeswehr (D. Mielke / DFG-VK)

Rheinmetall Trittau (I. Siebel / Gruppe 9.November)

Klimagerechtigkeit (S. Hansen / Klimaschutzbeauftrage Kirchenkreis HH-Ost)

Theater/ Volksinitiative „Ziviler Hafen“ ( MitgliederInnen der Initiative)

Hamburger Ausfuhrliste Munition (H. Ring /GEW)

Heinrich Heine „Wintermärchen“ (Auszug), ( S. Vogt / Schauspielerin)

Chor „Frieden“ ( S. Dsirne / Leitung)

„Der Rüstungsfabrikant spricht“ (R. Peters)

15.00 Uhr Greenpeace Umfrage zu Rüstungsexporten (C. v. Lieven / Greenpeace)

Defender 2020 (M. Dolzer / Künstler)

Hamburger Hafenlogistik (H. Janssen / Volksinitiative gegen Rüstungsexporte)

Zivilklausel (J. Zimmermann / AStA -HAW)

US Air Base Ramstein (L. Drews / Kampagne Stopp Ramstein)

Friedenstexte (ausgedruckt) (H. Ring/ GEW)

17.45 Uhr „Zeitprozession“ zur Hauptkirche St. Petri, Mönckebergstrasse

Der Sand wird im Chorraum aufgehäuft. Die 26 + 2 Eimer werden als Pyramide vor dem schlichten Altarkreuz aufgestellt.

18.30 – 19 Uhr Aschermittwoch-Andacht „Wort-Klang-Stille“

Die noch fehlenden Uhrzeiten werden mit den RednerInnen kurzfristig abgestimmt.

Weitere Beiträge können eingebracht werden. Dafür bitte Kontakt mit Axel Richter aufnehmen.

Förderung durch: Förderverein KunstHaus am Schüberg e.V.

Veranstalter: KunstHaus am Schüberg / Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost

Kontakt / V.i.S.d.P. : Axel Richter, richter@haus-am-schueberg.de, M 0171-1240994,

Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek